#RMC13 | RedMediaCamp | 1. und 2. Februar 2013 | Berlin

29. Januar 2013  Linke Medienakademie
RedMediaCamp

RedMediaCamp

LiMA-Podiumsdiskussion am 1.  Februar 18 Uhr Wahlen und neue Medien: Obama-Twitter-Hype und die Mühen der deutschen Internet Ebene Das Internet ist schnell, mächtig und demokratisch. Das meinen Politiker erkannt und Obama verstanden und umgesetzt zu haben. Seine Facebookseite mit über 34 Millionen „Gefällt mir“- Angaben ist sein effektivstes Massenmedium. In den USA tobte bereits ein Jahr im Voraus ein heftiger Vorwahlkampf, der per twitter, Facebook und G+ ausgetragen wurde und in dem Tweet „Four more Years.“ mit 819165 Retweets seinen Höhepunkt fand. Und was sagen die deutschen Politiker*innen dazu? „Hallo zusammen! Nun bin ich auch auf Twitter.  Im Twitterview […] können wir’s miteinander probieren“ (Peer Steinbrück). Bisweilen hat er rund 1800 Follower. Bundeskanzlerin Merkel erfreut sich über 39000 Fans. Immerhin. Sie versuchen es.

Doch damit sei bewiesen, dass die beste Online-Kampagne nichts hilft, wenn die Kandidierenden kein mediales Talent besitzen. Die Inhalte entscheiden. Oder liegt es daran, dass Social Media in Deutschland noch nicht vollständig angekommen ist?

Über Wahlen und neue Medien und ob es 2013 doch noch einen Onlinewahlkampf geben wird, diskutieren wir beim #RMC13.

Podiumsgäste: Dr. Hektor Haarkötter, Professor für Journalistik an der MHMK Hochschule für Medien und Kommunikation. Bodo Ramelow, MdL, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE. im Thüringer Landtag. Tom Strohschneider, Journalist und Chefredakteur bei der Tageszeitung Neues Deutschland.

Veranstaltungsort: Franz-Mehring Platz 1, Rosa-Luxemburg-Salon 10243 Berlin. Außerdem am 2. Februar ab 11 Uhr im Münzenberg-Saal: Was uns Umfragen sagen können Fachvortrag von Prof. Dr. Hektor Haarkötter, anschließend Workshops


Hinterlasse einen Kommentar