Beiträge vom Mai 2013

Neues Buch: Schreddern, Spitzeln, Staatsversagen

22. Mai 2013  Bücherecke
Schreddern, Spitzeln, Staatsversagen

Schreddern, Spitzeln, Staatsversagen

Der rechte Terror des Nationalsozialistischen Untergrundes (NSU) ­kostete zehn Menschen das Leben. Er erwuchs aus dem Rassismus in der Gesellschaft, der Verharmlosung der rechten Gefahr, dem system­bedingten Versagen der Geheimdienste und Behördenkumpanei.

VSA-Verlag, Bodo Ramelow (Hrsg.)

Schreddern, Spitzeln, Staatsversagen

Wie rechter Terror, Behördenkumpanei und Rassismus aus der Mitte zusammengehen

240 Seiten | 2013 | EUR 12.80

ISBN 978-3-89965-550-6

[LiMA] LiMAflaschenpost – Start des LiMAblogs bei dasnd.de

20. Mai 2013  Aufrufe, Linke Medienakademie
LiMA

LiMA

der Blog LiMAflaschenpost beim Neuen Deutschland

„Ruf und Echo“ – Ideen für #LiMA14 Walls & Bridge# sind gefragt

Fix bei der Vorbereitung einer Veranstaltung ist immer der Termin – die nächste Akademie für Journalismus, Bürgermedien, Öffentlichkeitsarbeit & Medienkompetenz findet vom 17. bis 23. März 2014 in Berlin statt. Damit diese Woche ein Erfolg wird, sucht das LiMAteam nach Ideen. Ein Jahr Planung und Umsetzung und am Ende geht die Woche wie im Flug vorüber. Am Anfang ist alles möglich. Die #LiMA14 kann ab heute als Vision partizipativ entwickelt werden. Wir wollen Kongress und Werkstatt unter das Leitmotiv „Walls & Bridges“ stellen.

Hier findet ihr den kompletten Text: http://www.neues-deutschland.de/artikel/821567.ruf-und-echo.html

mit dem „Aufruf zur Beteiligung“ den findet ihr hier noch einmal direkt:

http://www.neues-deutschland.de/downloads/LiMA_Call_for_Paper.pdf

Der Blog LiMAflaschenpost wird ab jetzt von den Vorbereitungen für die #LiMA14 berichten und bietet auch LiMAflaschenpost: Rüstzeug für Kommunikationsrebellen

Mauern und Brücken sind Bauwerke von besonderer Art. Sie trennen, verbinden, schließen ein und aus. In ihrem Ausdruck sind sie Merkmale bestimmter gesellschaftlicher Verhältnisse. So zeigt sich daran, inwieweit der Wille zur Kommunikation wie auch zur Erkenntnis generell reifen kann. Der neue nd-Blog „LiMAflaschenpost“ bringt Nachrichten zum Leben in der digitalen Gesellschaft, zu Medienkompetenz im Informationszeitalter, aber auch „Rüstzeug für Kommunikationsrebellen“. LiMA ist ein gemeinnütziger Bildungsverein und Organisator der jährlich in Berlin durchgeführten Akademien für Journalismus, Bürgermedien, Öffentlichkeitsarbeit und Medienkompetenz sowie vieler Podien, Seminare und Workshops. Hier bloggen die Aktiven des LiMAteams. Direkt zum Blog: http://www.neuesdeutschland.de/rubrik/limaflaschenpost/

 

LiMA und Helle Panke: Layout mit Adobe InDesign CS6

08. Mai 2013  Linke Medienakademie

LiMA

LiMA

Sonntag, 19. Mai 2013, 10:00 Uhr bis Montag, 20. Mai 2013, 18:00 Uhr

Medien kompetent nutzen, gestalten und diskutieren: Layout mit Adobe InDesign CS6

Aufbaukurs für Fortgeschrittene, Workshop mit Daniel Leisegang

In Kooperation mit der Linken Medienakademie [LiMA] e.V.

Wir bitten um Anmeldung!

Kosten: 60,00 Euro / erm. 30,00 Euro (inkl. Versorgung) Ort: Helle Panke, Kopenhagener Str. 9, 10437 Berlin

Einladung zum MainzerMedienDisput in Berlin am Donnerstag, 6. Juni 2013, 19.00 Uhr in der Landesvertretung Rheinland-Pfalz

05. Mai 2013  Allgemein

Die Bevollmächtigte des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund und für Europa, Staatsministerin Margit Conrad und der MainzerMedienDisput laden Sie herzlich ein zu einer Debatte zum Thema:
Willy Brandt heute: Erinnerungslast oder visionärer Wegbegleiter?

Donnerstag, 6. Juni 2013, 19.00 Uhr in die Landesvertretung Rheinland-Pfalz beim Bund,
In den Ministergärten 6, 10117 Berlin.

Es diskutieren:
Egon Bahr, Autor: „Das musst du erzählen“ – Erinnerungen an Willy Brandt (2013)
Wibke Bruns, Autorin: Nachrichtenzeit. Meine unfertigen Erinnerungen (2012)
Gunter Hofmann, Autor: Willy Brandt und Helmut Schmidt, Geschichte einer
schwierigen Freundschaft (2012)
Moderation: Prof. Dr. Thomas Leif, SWR (www.2plusleif.de)

„Die Willy Brandts wachsen nicht auf Bäumen.“ – Erhard Eppler

Anmeldungen unter: veranstaltungen@lv.rlp.de bis spätestens 30.5.2013. Nach der Veranstaltung informelle Gespräche im formellen Rahmen mit Suppen-Buffet und Riesling aus dem Land, wo der beste Riesling der Welt wächst.

Mehr Information: Die Dossiers und die Dokumentationen zu den bisherigen MedienDisputen und zu medienpolitischen Grundsatzfragen können Sie kostenfrei unter www.mediendisput.de abrufen.