Reporten mit dem Smartphone?

06. Februar 2015  Allgemein

Sony Xperia Z1Weiterbildungswoche der
Linken Medienakademie
vom 23. bis 28. März 2015
an der HTW in Berlin

Spontan zur Demo gegangen und nur das Smartphone mit? Die x-te Sitzung zu Abwasser-Gebühren-Satzung? Die Website der Kommunal-Fraktion sieht zum Weglaufen aus? Bei all den Problemen bietet die kommende #LiMA15 vom 23. bis 28. März 2015 in Berlin Abhilfe an.

Neu im Weiterbildungs-Programm ist der Kurs „Mobile Reporting mit dem eigenen Smartphone erlernen“. Ander gesagt: Wie kann das Telefon zu einem mächtigen medialen Tool werden? Im Workshop verwandeln sich die Geräte in Schreibblöcke, Fotoapparate, Videokameras und Audiorecorder, die ihre Daten an einen „Newsroom“ senden, wo das Material zu einer Online-Berichterstattung aufbereitet wird

Auch für andere Probleme, mit denen sich Schreiber und Medienmacher herumschlagen – interessant und anregend über „langweilige“ Themen berichten oder den Online-Auftritt kreativ umbauen – kann man auf der #LiMA15 lernen. Dafür bietet die Weiterbildungswoche mehr als 120 Kurse zu dem Themen Social Media, Grafik, Design, Schreiben, PR und Öffentlichkeitsarbeit, Rhetorik, Bild und Online. Einsteiger und Profis können sich gleichermaßen eine Woche lang zu moderaten Preisen fit machen für den Medienalltag. Möglich ist das durch die Kooperation mit dem Bildungsverein Helle Panke sowie die vielen Unterstützer der Linken Medienakademie.

Unter dem Titel „De-Fragmentierung“ können die Besucher der Bildungswoche auch mit Experten und Praktikern diskutieren. Ein Highlight ist der „Tag der Freiberufler und Selbstständigen“ im Medienbereich am Samstag, den 28. März, wo Gewerkschaft und Berufsverbände mit Rat und Hintergrundinformationen für alle Freiberufler zu Wort kommen.  (LimA)

Alles zur #LiMA15 im März unter http://www.linkemedienakademie.de/