Schlagwort: Ina Hartwig

Einladung zum MainzerMedienDisput in Berlin am Mittwoch, 20. Februar 2013, 19.00 Uhr in der Landesvertretung Rheinland-Pfalz

16. Januar 2013  Allgemein, Aufrufe

die Bevollmächtigte des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund und für Europa Staatsministerin Margit Conrad, MdL und der MainzerMedienDisput laden Sie herzlich ein zu einer Debatte zum Streitthema:

Nach der Zeitungskrise – Journalistischer Aufbruch zu neuen Ufern …?

Mittwoch, 20. Februar 2013, 19.00 Uhr, Landesvertretung Rheinland-Pfalz beim Bund, In den Ministergärten 6, 10117 Berlin
Es diskutieren:
Thierry Chervel, Geschäftsführer www.perlentaucher.de *, Ulrich Ende, Eigentümer dapd Nachrichtenagentur, Brigitte Fehrle, Chefredakteurin Berliner Zeitung, Ina Hartwig, Freie Journalistin (SZ, DIE ZEIT u.a.), Ex-FR-Feuilleton, Anton Hunger, Buchautor „Blattkritik“**, Ex-PR-Chef Porsche AG, Maike Rademaker, Betriebsrätin g+j Verlag, (Ex)-FTD-Redakteurin. Moderation: Prof. Dr. Thomas Leif, SWR (www.2plusleif.de)

„Die Journalisten sind wahrscheinlich die Bergarbeiter des 21. Jahrhunderts. Die braucht man heutzutage nicht mehr. Traurig aber wahr.“ Andrzej Rybak, FTD-Reporter (im NDR).

Anmeldungen unter: veranstaltungen@lv.rlp.de bis spätestens 15.2.2013

Nach der Veranstaltung: Suppen-Buffet und Riesling aus dem Land, wo der beste Riesling der Welt wächst. („socializing“)
Mehr Information: Die Dossiers zu medienpolitischen Grundsatzfragen können Sie kostenfrei unter www.mediendisput.de abrufen. Die neue Studie zum Thema „Talk-Republik. Köpfe, Konzepte, Kritiker“ können Sie unter www.talk-republik.de herunterladen.

* www.perlentaucher.de/blog/279_sendeschluss
** das Buch „Blattkritik. Vom Glanz und Elend der Journaille“ erscheint am 27.2.2013 im Verlag Klöpfer & Meyer 2013
*** www.carta.info/50686/18-Thesen-zur-schwindenden-Pressevielfalt/